Veranstaltungen

"Musikanten treffen und Musi losn"
Freitag, 24. Nov 2017,
ab 19:00 -

Volksmusikball
Samstag, 13. Jan 2018,
ab 19:00 -

Achtung!!!

A Maß Freibier

mit a Brotzeit

für

jeden frischen Papa

Öffnungszeiten

durchgehend

ab 9.00 Uhr

 ***

Montag ab
14.00 Uhr
geschlossen

 

 ***

Dienstag Ruhetag

Historisches

  • historisches1

Die Geschichte unseres heutigen Braugasthofs „Alte Post" ist geprägt durch viele Eigentümerwechsel über einen Zeitraum von mehr als 400 Jahren. Hier ein paar Eckpunkte aus einem ereignisreichen Wirthausdasein...

 

1580 Erstmals erwähnt als Haus des Handelsmannes Ernst Mayerhofer, der allerdings noch 42 Pfennig Burgrecht an seinen Nachbarn Marx Mayerhofer zahlen muss.

1601 Adam Gruber aus Salzburg erhält das Haus wegen nicht bezahlter Kaufmannsrechnungen zugesprochen und verkauft an die Eheleute Holzinger.

1604 Die Holzingers sterben und der Tuchscherer Stockhammer erbt das Haus, muss aber noch Restzahlungen an Gruber begleichen. Noch im selben Jahr verhandelt er das Haus an den Richter und Pflegverwalter Abraham Fink (jetzt Finkenhaus).


  • historisches2
1608 Fink stirbt – etliche Eigentümerwechsel folgen

1661 Erstmalige Erwähnung als Wirtshaus (das Finksche Wirtshaus)

1713 Karl Baumgartner erbt das Wirtshaus. Er ist bereits Eigentümer des benachbarten Auerischen Wirtshaus – die beiden Häuser bleiben ab sofort vereint

1732 Anna Elisabeth Hopfner kauft die Häuser für 10.000 Gulden samt Inventar – darunter befinden sich unter anderem „Kändl-Kannen" (sie fassen ca. 785ml), „Mäßl" (Fassvermögen ca. 400ml) und „Salzfäßl", Kupferpfannen und –kessel, sowie die Hoteleinrichtung wie etwa Betten, Tische, Schränke, Stühle uvm...

1746 Nach einem Brand werden die beiden Wirtshäuser in einem Hauskörper wieder aufgebaut.

1845 Nach mehreren Eigentümerwechseln tauscht Max Joseph von Mayerhofen das Anwesen gegen dessen Schloßgut in Grabenstätt

1865 Das Anwesen wird nach einem neuerlichen Brand wieder komplett neu aufgebaut.

1901 Schließlich kauft Max Joseph Wieninger das Anwesen, das seither als Brauereigasthof Alte Post seine Gäste verwöhnt